Aktivitäten in 2019 - Zarpen

Direkt zum Seiteninhalt



Auch in 2019 ist bei uns so einiges los, von dem wir euch berichten wollen!

 
Anders als auf der Seite „Highlights 2018“, wollen wir euch auf dieser Seite von den laufenden Aktivitäten in unserem Verein berichten.
 
Daher ist die Chronologie etwas anders – die „jüngsten“ Ereignisse stehen am Anfang der Seite, die „Ältesten“ am Ende.
 
 
16 Jugendlichen (und einige Junggebliebene) machten am 25. August 2019 mal wieder die Wasserski-Anlage in Süsel unsicher und zeigten, dass sie auch auf Wasserskiern und Waveboards eine gute Figur machen. Es soll ein sehr lustiger Nachmittag bei bestem Wetter gewesen sein.

     


Eine Gruppe von 10 jungen und nicht so jungen Damen machte sich am 27. Juli 2019 auf zur Travemünder Woche , um sich in das Gewühl zu stürzen.



 
Am 14. Juni 2019 war es dann wieder soweit – unser diesjähriges Turnier begann.
Von Freitag bis Sonntag erwarteten wir 500 Reiter/innen, die mit 750 Pferden in 39 Prüfungen 1100 x an den Start gehen wollten. Vom Führzügel Wettbewerb bis Dressur/Springprüfungen Kl. M war alles dabei. Der KPSV Stormarn wollte die Kreismeister der LK 3-6 in Dressur und Springen küren, eine Qualifikation des „Nürnberger Burgpokal der Junioren“ Schleswig-Holstein und Hamburg stand genauso wie ein Mixed-Stilgelände-Stilspring-Wettbewerb in Gedenken an Herbert Blöcker auf dem Programm.
 
Alles war vorbereitet – die Plätze in Topzustand, die freiwilligen Helfer eingeteilt, Essen und Getränke ausreichend vorhanden – und dann kam alles anders …..
 
Der Freitag lief noch völlig normal – alles klappte reibungslos. Samstag früh starteten wie geplant mit zwei Dressuren und einem Springen, aber gegen 9 Uhr öffnete der Himmel seine Schleusen und ein Unwetter, mit Starkregen, Hagel, starkem Wind und Blitz und Donner verwandelte alle Plätze in kürzester Zeit in eine Seenplatte inklusive Wasserfall auf dem Springplatz. Daher waren wir gezwungen das Turnier abzubrechen. Reiten war nirgendwo mehr möglich – Springplatz, Dressurplatz und Abreiteplatz standen zentimetertief unter Wasser. Selbst in der Halle stand das Wasser. Zu dem Zeitpunkt wusste niemand, ob wir in der Lage wären das Turnier am Sonntag fortzusetzen. Aber wir haben es geschafft die Reitanlage wieder trocken zu legen und konnten um 18 Uhr bekannt geben, dass alle Prüfungen am Sonntag wie geplant stattfinden können – darüber sind wir sehr stolz.  
 
In Gemeinschaftsarbeit schöpften rund 20 engagierte Helfer mit Eimern, Schüsseln und sonstigen Behältern die Wassermassen in der Halle ab. Zeitgleich kämpften die Freiwilligen Feuerwehren Ratzbek, Stubbendorf und Wesenberg mit Pumpen und kurzfristig angelegten Gräben gegen die Wassermassen. Karsten Ramm stellte uns kurzfristig eine Dieselpumpe, die 120.000 l in der Stunde schaffte, zur Verfügung.

Alle haben angepackt und geholfen – dies hat uns gezeigt, dass es bei uns im Verein einen ganz besonderen Zusammenhalt gibt. Vielen Dank an die ganzen Helfer – ihr wart einfach nur toll!

Am Sonntagmorgen erinnerten nur noch einige Matschpfützen auf dem Abreiteplatz und in der Halle von den Wassermassen. Die für Samstag geplante „Qualifikation des Nürnberger Burgpokal der Junioren“ konnten am Sonntag nachholen. Sicher war allerdings, dass die Kreismeisterschaft buchstäblich ins Wasser gefallen ist. Der Kreispferdesportverband musste diese für die LK 3-6 für 2019 ersatzlos streichen.
 
Unser Turnier 2019 werden wir wohl nicht vergessen….

                

              

 
Zeitgleich zu dem Turnier vom 30. Mai – 2. Juni 2019 fand das Hamburger Spring – und Dressur Derby statt. Organisiert von unserer Jugendsprecherin, Lisa Debus, fand am 1. Juni 2019 eine gemeinsame Fahrt dorthin statt.
 
Um im Landeswettkampf der Reit – und Fahrvereine im September in Bad Segeberg starten zu dürfen, stellte Ariane Denker eine Mannschaft, bestehend aus drei Junioren und drei Senioren zusammen, die am 01. Juni 2019 in Neuengörs an den Start ging. Die Mannschaft bestand aus den Junioren Vivien Hinz auf Faktors Midnight Shaddow, Tamara Morgenstern auf Leonardo und Marie Kux auf Laubenstein, sowie den Senioren Jessika Kant auf Calibur K, Marina Rabe auf Dermona und Merle Denker auf Feldgoldgospel.

         

 
Sie ritten eine sehr schöne Abteilungsaufgabe und zeigten auch in der Dressur und im Springen gute Leistungen.
 
Merle erritt auf Feldgoldgospel mit einer Wertnote von 7,9 den 4.Platz, Tamara auf Leonardo eine 6,8 (9.Platz).

         
 
Marie blieb mit Laubenstein fehlerfrei und kam damit auf den 7. Platz, Jessika mit Calibur verzeichnete einen Springfehler (14.Platz).

         
 
Am Ende reichte es für die Mannschaft für Platz 4.

         
 
Der März und April 2019 stand ganz im Zeichen der bevorstehenden Reitabzeichen-Abnahme am Karfreitag, 19. April 2019.  16 Reiterinnen bereiteten sich in Dressur, Springen und Theorie unter Anleitung von Ariane Denker auf ihre Prüfung vor. Und das mit Erfolg. Alle haben ihr RA mit Bravour bestanden.


 
Leider musste der für den 16. – 17. März 2019 geplante Springlehrgang bei Jordi Sander mangels Beteiligung ausfallen.
 
Auch in diesem Jahr ist es Angelika Grest und Ariane Denker wieder gelungen Ants Bredemeier für einen Dressurlehrgang zu gewinnen. Stattgefunden hat dieser am 2. und 3. März 2019 auf Hof Springbek. Angesprochen waren Reiter/innen und Pferde ab Klasse L und wie auch in den vergangenen Jahren war der Lehrgang schneller ausgebucht, als man denken konnte.
 
Am Lehrgangs- Wochenende holte Ants wieder alles aus den Reiterinnen und ihren Pferden heraus (Reiter waren, glaube ich, nicht vertreten) und man sah bei allen nur zufriedene Gesichter. Die Verpflegung für die Teilnehmer und Zuschauer war wieder hervorragend. Vielen Dank für die Kuchen- und Naschispenden.
 
Die Jahreshauptversammlung am 18. Februar 2019 fand in diesem Jahr im Kasino des Gestüt Moorgarten statt. Dies war für den ein oder anderen schon etwas verwirrend, da sie in den letzten Jahren immer im Gemeinschaftshaus in Badendorf stattfand – aber man redet ja im Vorwege miteinander, so dass alle zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren – sogar mehr als in den vergangenen Jahren. Zur Wahl standen der 2. Vorsitzende und der Schriftführer. Dirk Langhoff wurde einstimmig als 2.Vorsitzender wiedergewählt. Neue Schriftführerin wurde Stefanie Leipert. Angelika Grest stellte sich nicht zur Wiederwahl, da sie sich voll und ganz dem „Sponsoring“ widmen möchte.
 
Für die Pressearbeit wird zukünftig Anja Medenwald-Hinz zuständig sein.
 
Am 15.Februar 2019 war es dann endlich soweit und die Gewinner der Sportlerwahl des Jahres 2018  vom Kreissportverband Stormarn e.V. wurden im Rahmen einer festlichen Veranstaltung in Bad Oldesloe bekanntgegeben. In den zwei Monaten davor wurden Alle und Jeder dazu animiert für die Mannschaft „Junioren und Senioren des RuFV Zarpen“ abzustimmen. Es war also spannend, vor allem weil die Konkurrenten stark waren.
 
Am Ende hat es zum Sieg nicht ganz gereicht – aber Platz 2 ist genauso großartig.
 
Herzlichen Glückwunsch!


 
Am 8. Februar 2019 fand die diesjährige Jugend- Jahreshauptversammlung im Kasino auf Hof-Springbek statt. Eingeladen waren alle jugendlichen Mitglieder zwischen 12 und 25 Jahren. Wie in jedem Jahr wurde „Pizza satt“ bestellt und allerlei Pläne geschmiedet. Es musste aber auch gewählt werden – turnusgemäß war die Position des stellvertr. Jugendwart zu wählen. Nike Denker stellte sich nicht wieder zur Wahl. Zur neuen stellvertretenden Jugendwartin wurde Vivien Hinz gewählt.
 
Am Samstag, 26. Januar 2019 fand auch in diesem Jahr der Ball der Pferdefreunde in Neumünster statt. Hier dürfen natürlich die „Zarpener“ nicht fehlen.
 
20 Junge und Junggebliebene trafen sich am frühen Abend bei Denker, um sich bei Pizza und dem ein oder anderem Getränk zum „Vorglühen“ auf den Ball einzustimmen, bevor es in mehreren Autos nach Neumünster ging. Wie wir gehört haben, war es eine gelungene Veranstaltung und es wurde viel getanzt. Die letzten „Feierwütigen“ sollen erst am frühen Sonntagmorgen mit einem Taxi aus Neumünster nach Hause gekommen sein.  


 
Das Jahr 2019 begann traditionell mit dem Neujahrsreiten am 01. Januar 2019 um 15 Uhr.
11 Reiterinnen stellten sich den Kommandos von Herrn Spennemann, der sich diesmal allerdings stark zurückhielt und sie nicht vor ganz so schwierige Aufgaben stellte. Nach 30 Minuten Traben und Galoppieren waren Pferde und Reiter gleichermaßen kaputt. Am Ende wünschte der Vorstand allen Reiter/innen und Zuschauer/innen bei einem Glas Sekt oder Orangensaft ein erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2019.

         
Copyright 2019. Reit- und Fahrverein Zarpen e.V.
Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt